Für unsere drei workshop-Einheiten am 01.09.2019 konnten wir den „Personal Trainer“ und „Yoga Lehrer“ Frank-André Berkel gewinnen.

Der gebürtige Wiesbadener lebt und unterrichtet seit mehr als 10 Jahren in der Nähe von Palma de Mallorca. Auf die Insel kam er durch die deutsche Schauspielerin Ursula Karven, die dort ihr erstes Yoga-Studio eröffnete – mit Frank-André Berkel als Lehrer.

Frank holte in seiner Jugend diverse Meistertitel im Breakdance, Showtanzen und Freestyle, so dass die Verbindung zum Tanzclub blau-orange mehr als gelungen ist.

Wie schafft man nun aber die direkte Verbindung zwischen Yoga und Tänzern ? – Das war die Herausforderung, vor der wir standen. Wie erkläre ich einerseits den Vorteil von Yoga speziell für Tänzer, ohne andererseits interessierte (noch) nicht Tänzer abzuschrecken ?

Dabei haben wir festgestellt: Die Gemeinsamkeiten sowohl beim Tanzen als auch bei anderen Sportarten sind die gleichen BASICS – nämlich:

Kraft, Beweglichkeit, Atmung & Technik

Und genau hier setzten die drei workshops – mit unterschiedlichen Anforderungen an. Kraft, Flexibilität und Plyometrie – immer verbunden mit der Ujjayi-Atmung – und viel Theorie.

Die Teilnehmer selbst hätten nicht unterschiedlicher sein können. Vom Profi bis Ü80 kam jeder auf seine Kosten. Denn ein nicht zu unterschätzender Vorteil von Yoga ist, dass es keinen Wettbewerb gibt. Kein muss aber unbedingt ein kann, wenn möglich.

Frank-André nahm sich innerhalb der workshops immer wieder Zeit, die Zusammenhänge zwischen Atmung und Technik ausführlich zu erklären und zu wiederholen. So kamen sowohl die älteren Teilnehmer als auch Yoga-Neulinge und –Fortgeschrittene auf ihre Kosten.

Das direkte feedback am Ende des Tages war – verbunden mit einigen Anregungen – so positiv und energiegeladen, dass wir sicher sind: Das war ein spannender und lehrreicher Tag, das wollen wir unbedingt nochmal wiederholen. Der Termin für 2020 steht


Bettina Strupp

Webmaster

10.09.2019 18:29