Der Tanzclub Blau-Gold-Casino Darmstadt hatte zum Turnierwochenende um die Südhessenpokale eingeladen. Volker und ich hatten uns für die Turniere der Startklassen Senioren S-II und S-III Standard gemeldet.
Im zehnpaarigen Feld der Senioren II lief die Vorrunde sehr ordentlich, der Finaleinzug war kein Problem. Dass uns doch noch eine Überraschung blühte, erfuhren wir dann gleich im Anschluss. Es war nichts mit Ausrechen- und Eintanzpause! Der Veranstalter hatte sich entschlossen, die beiden Turniere zu schachteln und rief uns direkt zur Vorrunde der Senioren III mit sieben weiteren Paaren auf. Souverän getanzt, so dass wir auch hier sicher ins Finale gewertet wurden.
Gleich darauf durften wir unsere Kondition beweisen, konnten uns gut prâsentieren und mit dem zweiten Platz der Senioren II ein sehr gutes Ergebnis erzielen. Die amtierenden Hessischen Vizemeister mussten wir zwar ziehen lassen, konnten aber alle Tänze auf Rang zwei tanzen. Dem Ehepaar Weibert haben wir immerhin eine Eins im Wiener Walzer abgenommen.
Noch einmal ging es non stop weiter, jetzt forderten die vielen Runden doch ihren Tribut. Den Langsamen Walzer konnten wir noch auf Platz zwei hinter den späteren Siegern Hick/Lessmann belegen. Im Tango ist dann leider die Kraft ausgegangen und wir sind im Gesamtklassement der Klasse Sen-III auf Platz fünf abgerutscht.
Insgesamt war es aber ein guter Tag für Volker und mich, ein intensives Endrundentraining war es allemal!

Wie wahr ... !!! Bericht: Anke

 

Pressesprecher

14.05.2019 10:57